Ralf Thenior & DIE KULTURTECHNIKER
Minutengeschichten
Die Minutengeschichten auf der Website
"Ruhr.2010 - Kulturhauptstadt Europas":
Channel Minutengeschichten

Kunst und Finanzkrise - ein Beitrag mit Ralf Thenior

Treppe nach Teotihuacan - ein Gedicht von Ralf Thenior

Rezension des Auftritts für die Kulturhauptstadt Ruhr am 04.06.2010
24 Sound-Prosa-Miniaturen aus dem Ruhrgebiet

Texte: Ralf Thenior
Komposition & Sound Design: Ralf Werner

Rezitation: Ralf Thenior & Martin M. Hahnemann

Cello & Sampler: Ralf Werner
Akkordeon: Ruthilde Holzenkamp
Gäste:
Saz (Baglama): Ibo Turhan
Tabla: Timir Baran Roy

Premiere der Duo-Fassung Ralf Werner & Ralf Thenior 28.07.2011 // Haus Nottbeck, Oelde

Der Kiez des Autors Ralf Thenior ist die Dortmunder Nordstadt, unweit vom „Dortmunder U“. Hier beobachtet er die Menschen von Nebenan, lässt die „kleinen Leute“ zu kommen Wort und notiert Momente des Alltags.
Thenior hält Vergängliches fest, ebenso zeitlos Philosophisches. Die seit 2002 gesammelten ca. 150 Minutengeschichten – im Original unter dem Titel „Kleingeschichten aus dem größten Ruhrgebiet der Welt“ – werden so zu einer Bestandsaufnahme der Ruhrgebietsbefindlichkeit, einem „Heimatroman in Pillenform“ (Thenior).

Zusammen mit dem Ensemble DIE KULTURTECHNIKER entstanden vom 03. bis 06. Januar 2010 im Audiomix-Tonstudio Wuppertal aus den Minutengeschichten Sound-Prosa-Miniaturen, die neben den Rezitatoren und den Instrumentalisten auch O-Ton-Loops aus dem Ruhrgebiet beinhalten.
Diese 24 Minutengeschichten werden in monatlicher Folge als Podcasts auf der Webplattform 2010lab der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 veröffentlicht.

Ralf Thenior, geboren 1945 in Bad Kudowa, Schlesien, begann 1969 mit literarischen Veröffentlichungen. Nach seinen Reisen durch Asien und Osteuropa entstanden in Zusammenarbeit mit dem Musiker Ralf Werner Literatur-Sound-Projekte (u.a. die CD „24 Stunden auf dem Mekong“ im Pendragon-Verlag). Ralf Thenior schreibt Gedichte, Erzählungen, Romane, Essays, Kinder- und Jugendbücher, für die er zahlreiche Preise und Stipendien erhielt.
DIE KULTURTECHNIKER - Martin M. Hahnemann und Ralf Werner - vertonen seit 1995 Weltliteratur. Sie gastierten im gesamten deutschsprachigen Raum und waren u.a. für das Goethe Institut auf Tour in den USA, Island, den Benelux-Staaten, der Slowakei, Ungarn und Bulgarien.
Zusammen mit der Akkordeonistin Ruthilde Holzenkamp entstand 2003 die Produktion Rhein.Ruhr.SoundProsa, die – gefördert u.a. von der Kunststiftung NRW – bereits einige der ersten Minutengeschichten Ralf Theniors enthielt.
Gäste dieser Produktion sind der ebenfalls aus der Dortmunder Nordstadt stammende Sazspieler Ibo Turhan sowie der Tablaspieler Timir Baran Roy, der u.a. auf Xavier Naidoos neuem Dreifachalbum „Alles kann besser werden“ zu hören ist.

CD Minutengeschichten / Strange Kebab
Ralf Thenior – Texte & Sprecher // Ralf Werner – Idee, Komposition, Cello & Sampler
Martin M. Hahnemann – Sprecher // Ruthilde Holzenkamp – Akkordeon
Gäste: Ibo Turhan – Saz (Baglama) // Timir Baran Roy – Tabla

Hörbeispiele:
S-Bahn fahren MP3 320 kbMP3 320 kb
Bambusvorhang MP3 320 kbMP3 320 kb
Frühling in der Nordstadt MP3 320 kbMP3 320 kb
Djemaa el Fna MP3 320 kbMP3 320 kb

Aufgenommen von Januar bis Mai 2010 von Michael Kraus // Audiomix-Tonstudio Wuppertal
Dank an Michael Krömer (Ruhr.2010) // www.ralf-thenior.de

Ralf Thenior & DIE KULTURTECHNIKER
c/o:
Ralf Werner // Osterfelder Str. 7 // D-42103 Wuppertal // phone +49(0)202-2429475 // email kulturtec@t-online.de
[www.kulturtechniker.net]
V.l.n.r.:
Ralf Werner // Ralf Thenior //
Martin M. Hahnemann //
Timir Baran Roy // Ibo Turhan // Ruthilde Holzenkamp


zurück